Centa Piser
70 Jahre Mitglied im Kirchenchor Hohenau
16. Oktober 1935 bis  16. Oktober 2005
 

Laudatio
von Pfarrer i.R. Willibald Wagner

 

Mir ist die ehrenvolle Aufgabe übertragen worden, eine Ehrung für einen außerordentlichen Dienst vorzunehmen. Was wir heute ehren und würdigen, ist nicht ein 70. Geburtstag, auch nicht ein 70-jähriges -  "Ehernes Ehejubiläum" - aber es kommt einer eheähnlichen Verbindung doch sehr nahe: Es ist jedenfalls ein äußerst seltenes Jubiläum, wenn nicht gar ein einmaliges, das es heute zu würdigen gilt: Gemeint ist die 70-jährige Zugehörigkeit zum Kirchenchor Hohenau: Frau Centa Piser, die Piser Zenzerl, die Piser-Mama, die Zenzi-Basi - alles Namen, mit denen sie liebevoll gerufen wird.
Es ist auch außerordentlich, dass sich heute, am Herbst-Anbetungstag, der zugleich der Kirchweihsonntag ist, dieses Jubiläum zum 70. Mal jährt, damit dieses einmalige Ereignis auch in einem feierlichen Rahmen gewürdigt werden kann. Heute vor 70 Jahren - am Herbstanbetungstag 1935 - hast Du, Zenzerl, zum ersten Mal im damaligen Kirchenchor mitgewirkt.
Die Organistin, Frau Gitta Neubauer hat im Referat für Kirchenmusik im Ordinariat Passau nachgefragt, ob es denn Dankurkunden für ein 70-jähriges Jubiläum im Kirchenchor gäbe. Die Antwort überrascht keineswegs. So etwas hat es überhaupt noch nicht gegeben!
Zenzerl, Du bist aus dein Kirchenchor Hohenau nicht wegzudenken. Wenn es Dich nicht gäbe, man müsste Dich glatt erfinden!

"Wer singt, betet doppelt" -  das soll der hl. Augustinus schon im 5. Jh einmal gesagt haben. Und viele können ihm auch heute zustimmen - gerade hier und heute, hier in unserer Pfarrkirche.
Singen ist etwas, was zu Herzen geht. Deshalb ist es auch eine so gute Möglichkeit, den Glauben auszudrücken: " Mehr als Worte sagt ein Lied" - so heißt es in einem modernen Kirchenlied (GL 270).
Oder der Ps 13 betet: "Singen will ich dem Herrn, weil er mir Gutes getan hat" (Ps 13,6).

Zenzerl, in eine lange und wichtige Glaubenstradition des Singens hast Du Dich eingereiht. Denn der Gesang gehört nicht nebenbei zum Gottesdienst, das Singen ist Gottesdienst! Der Gesang ist Teil unseres Betens, und somit ist Singen ein ganz wichtiger Teil unseres Glaubens.
Zu Deinem Jubiläum "7 Jahrzehnte Singen im Kirchenchor Hohenau" gehört noch eine andere " 7": Du hast 7 Pfarrer erlebt, wenn meine Rechnung richtig ist.

Zur Würdigung an einem solchen Jubiläum gehört deswegen unser Glückwunsch und vor allem unser Dank! Wir freuen uns als Pfarrgemeinde Hohenau, dass es bei uns seit vielen Jahrzehnten Menschen gibt, die zusammen proben und viel Zeit investieren. Und da hast Du, Zenzerl, einen ganz einmaligen Anteil. Ein herzliches Vergeltsgott für diesen wichtigen  -  70 Jahre währenden Dienst in unserer Pfarrgemeinde! Ich darf Dir in unser aller Namen wünschen, dass Du auch in Zukunft gute Erfahrungen der Gemeinschaft des Glaubens machen kannst. Und uns allen wünsche ich, dass wir alle Freude am gemeinsamen Singen mit Dir erfahren dürfen!

Dein Pfarrer Willi